Gemäß der aktuellen Corona­schutz­ver­ordnung des Landes NRW bleibt das KUNSTMUSEUM TEMPORÄR sowie der ehrenamtlich betriebene Museumsshop bis 31. Januar 2021 geschlossen.


Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr | KUNSTMUSEUM TEMPORÄR

Seit November 2018 finden Sie das KUNSTMUSEUM TEMPORÄR gemeinsam mit dem Museumsshop in der Schloßstraße 28 – 30.
Der Betrieb in der Alten Post wurde im September 2018 wegen Sanierungsarbeiten eingestellt.


Einladungskarte für die 24 Stunden Schaufensterausstellung Joseph Beuys im Kunstmuseum Temporär. Abb. Joseph Beuys, Ohne die Rose tun wirs nicht, 1972, Farbiger Offset, Sammlung des Kunstmuseums Mülheim an der Ruhr - Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr, Copyright Joseph Beuys Estate / VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Schaufenster-Ausstellung
Erinnern an Joseph Beuys (1921−1986)
Bücher, Plakate, Archivalien
14. Januar 2021 bis  21. Februar 2021

Aufgrund der Corona-Pandemie startet das Kunstmuseum Temporär mit einem ungewöhnlichen Format in das neue Jahr: der Schaufenster-Ausstellung.

Anlässlich des diesjährigen Jubiläums 100 Jahre Joseph Beuys (1921-1986) werden im Vorgriff auf die kommende Ausstellung „Joseph Beuys: Plakate – Stationen seiner Kunst“ Bücher, Plakate und Archivalien dieser herausragenden Künstlerpersönlichkeit des 20. Jahrhunderts präsentiert.

Erinnert wird zudem an den mit dem Preis der deutschen Filmkritik ausgezeichneten Film „BEUYS“ von Werner Nekes und Dore O., der 1981 im Atelier am Kassenberg in Mülheim an der Ruhr gedreht wurde.

Mit seinem erweiterten Kunstbegriff hat Joseph Beuys die Bildhauerei der Moderne aus traditionellen und figürlichen Bindungen herausgeführt. Im Sinne seiner plastischen Vorstellungen von „Energie“ und „Bewegung“, „Gestalt“ und „Ungestalt“ führte er Filz und Fett, Honig und Kupfer als neue Materialien in die Kunst ein. Beuys΄ Ansatz, die Kunst in die Gesellschaft zu tragen und somit Bewusstsein bildende Prozesse anzustoßen, schloss das Denken sowie dessen Ausformung in Schrift und Sprache ausdrücklich mit ein.

Das Schaufenster bietet eine wirksame Möglichkeit, die Beuys‘sche Kunst- und Ideenwelt unmittelbar in den Stadtraum hinein zu tragen.

Bitte beachten Sie auch im Freien die aktuelle Coronaschutzverordnung.


Logo zur Ausschreibung CityARTists für das Jahr 2021 - NRW KULTURsekretariat
Der Kunstpreis „CityARTists“ des NRW-KULTURsekretariat und seiner Mitgliedsstädte geht 2021 in eine neue Runde: Mülheimer Künstlerinnen und Künstler können sich ab sofort bewerben.


Kunstvermittlung Digital

August Macke, Staudacherhaus am Tegernsee, 1910 Öl auf Leinwand, 46 x 44,6 cm Stiftung Sammlung Ziegler im Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr - Stiftung Sammlung Ziegler
Macke zum Hören und Sehen

Ein besonderes Hörerlebnis bietet das Projekt „Macke zum Hören und Sehen“, das 2014 begleitend zur Ausstellung „August Macke. Sehnsucht nach dem verlorenen Paradies“ von der Young Art Experts-AG entwickelt wurde. Individuelle Bildeindrücke zum Hören sind online hier abrufbar.

Die Künstlerin und Kunstvermittlerin Tabea Borchardt hat zwei Anleitungen für „Kunst zum Selbermachen“ erstellt:

Audioguides zu weiteren Highlights der Sammlung Ziegler finden Sie hier.


RuhrKultur.Card 2021
32 Museen, 11 Bühnen, 5 Festivals –
Alles auf einer Karte!

Werbematerial zur RuhrKulturCard 2021 der Ruhr Tourismus GmbH zum Verkaufstart am 12.November 2020. - Kunstmuseum Muelheim an der Ruhr

Erleben Sie mit der RuhrKultur.Card die Kunst und Kultur im Ruhrgebiet, denn so vielfältig und bunt wie die Metropole Ruhr ist auch ihr kulturelles Angebot: Die RuhrKunstMuseen, RuhrBühnen, Festivals und Kulturschätze locken in die Städte der Region.

Die Jahreskarte schickt Sie auf eine kulturelle Entdeckungsreise: Für nur 45 Euro erhalten Kulturfans – und solche, die es werden wollen – im gesamten Jahr 2021 in allen 21 RuhrKunstMuseen und bei allen Kulturschatz-Partnern jeweils einmalig freien Eintritt. Zudem gibt es an jeder der 11 RuhrBühnen und bei den teilnehmenden fünf Festivals je ein Vorstellungsticket zum halben Preis. Machen Sie sich auf den Weg mit der RuhrKultur.Card – es gibt viel zu entdecken im Kulturgebiet Ruhr!
Die Karte ist ab dem 12. November 2020 erhältlich und kostet 45 Euro.

Hinweis:
 Im KUNSTMUSEUM TEMPORÄR ist die Zahlung mit EC-Karte nicht möglich. Aufgrund der aktuellen Corona-Schutzverordnung ist der Verkauf der RuhrKultur.Card bis zum 10. Januar 2021 im KUNSTMUSEUM TEMPORÄR ausgesetzt.

Die RuhrKultur.Card erhalten Sie auch unter www.ruhrkulturcard.de oder 01806 181650  (0,20 Euro/pro Anruf aus dem deutschen Festnetz; Mobilfunk maximal 0,60 Euro).Weitere Informationen, die allgemeinen Geschäftsbedingungen und alle Verkaufsstellen finden Sie ebenfalls online.

KUNSTMUSEUM TEMPORÄR mit Museumsshop, Mülheim an der Ruhr 2018
© Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr, Foto: Heiko Tiemann
+ Vollbild